KopperHighflyer

Legends gelingt knapper Doppelsieg

Hobbydevils – ASKÖ Mannersdorf 69:37 (34:23)

Kader: Billen 9, Holzer 6, Zachar 6, Schebesta, Semedo 6, Papst, Geier 6, Scharf 6, Völgyes 9,
Ostermann, Kopper 10, Plank 8

Die Legends starten sehr gut in die erste Partie können schon in den ersten Minuten mit 9:2 in Führung gehen (6:0 Run von Kopper). Die Gegner aus Mannersdorf kämpfen sich heran und können auf 2 Punkte aufholen, doch nach einer guten Timeout starten die Devils erneut mit voller Energie ins Spiel und gewinnen diesen Abschnitt mit 20:11. Von diesem Zeitpunkt an wird die Führung kein einziges Mal gefährdet und auch unsere Rookies bekommen mehr Spielzeit, um neue Erfahrungen zu sammeln. Schlussendlich gewinnen die Legends die erste Partie mit 69:37 gegen ASKÖ Mannersdorf.

Hobbydevils – Baden 57:55

Kader: Holzer 2, Schebesta, Völgyes 13, Kopper 8, Geier 2, Semedo 9, Cirak, Ostermann, Scharf 6,
Billen 3, Plank 10, Zachar 4

Gleich anschließend an die erste Partie treffen die Legends auf die Black Jacks aus Baden, die sich als wesentlich stärkeren Gegner herausstellen. Das erste Viertel starten die Devils mit einem 19:9 Run und einigen guten Aktionen, unter anderem ein Highlight Dunk von Paolo „George“ Semedo. Das zweite Viertel erweist sich deutlich schwerer. Die Gastgeber kommen zu einfachen Punkten und viele Fehlentscheidungen geben den Black Jacks die Chance den Ruckstand zu verkleinern (Halbzeitstand 29:33 für die Devils). Auch in der zweiten Halbzeit lassen sich die Badner nicht abschütteln und bleiben bis zum Ende des dritten Viertels (43:46) an den Legends dran. Ein starker Start in das letzte Viertel bringt die Gastgeber erstmalig in Führung mit einem Score von 55:49. Nach einer wichtigen Auszeit starten die Devils gut in die Schlussphase und können das Spiel noch wendeln. Die Legends zeigen wiedermal was sie können und gehen mit einem 8:0 Run in den letzten 2 Minuten erneut in Führung und gewinnen knapp mit 2 Punkten gegen die Black Jacks aus Baden.