Klengl 001

Geschlossene Teamleistung bringt Sieg über Füchse

BK Blue Devils Wiener Neustadt : UKJ Foxes Bruck 95:86 (51:47)

Sebastian Kunc (11), Aljoscha Piech (7), Christian Kornfeld (9), Thomas Klengl (6), Ronald Sprung (17), Philipp Seel (34), Tobias Gaster (7), Almir Karagic (4)

Nach den letzten knappen Niederlagen gegen die Top 3 der NÖ Landesliga wussten sowohl Mannschaft als auch Coach um die Wichtigkeit dieser Partie. Auch für die andere Seite war die Ausgangssituation keine einfachere, hatten die Foxes doch ebenso noch keinen Sieg im Landesligaplayoff verbucht.

Die Gäste starten etwas rascher in die Partie. Bei den Devils zeigen sich am Anfang noch leichte Abstimmungsschwierigkeiten in der Defense. Die Foxes nutzen die gebotenen Chancen aus und können bis zur Mitte des Viertels eine leichte Führung verbuchen (8:14). Doch dann starten die Schützen der Devils zu treffen. Mit 5 getroffenen Dreiern in Viertel 1 können die Devils den Vorsprung bis zum Viertelende egalisieren. Eine auf beiden Seiten flott geführte Partie geht beim Stand von 24:24 in die erste Pause.

Auch in das zweiter Viertel starten die Füchse besser und können gleich einen 5:0 Run verbuchen. Die Devils erholen sich jedoch rasch und können zurückschlagen. Eine offen geführte Partie bringt einen Führungswechsel nach dem anderen. Ein 6:0 Run der Gäste 3 Minuten vor der Pause bringt einen 38:44 Stand aus Sicht der Devils, doch die Gastgeber können die Intensität noch einmal erhöhen. Mit einem 12:3 Run für die Teufel endet die zweite Halbzeit beim Stand von 51:47 für die Heimmannschaft.

Auch im 3. Viertel können die Devils vor allem in der Offensive den Druck auf die Gäste hochhalten. Doch bis 3 Minuten vor der Pause können die Foxes gut dagegen halten. Ein ums andere Mal können die Brucker die offensichtlichen Löcher in der Verteidigung der Devils nutzen und bleiben in Schlagweite (65:62). Doch in den letzten Minuten des Viertels machen die Gastgeber die Schotten dicht und laufen mit einem 9:0 Run in die Pause (74:62).

Im letzten Viertel nehmen die Teufel dann viel Tempo aus dem Spiel und verwalten den Ball. Dadurch verliert man etwas den Schwung in der Offense und darunter leider der Rhythmus der Mannschaft etwas. Doch auch wenn Bruck immer weiter kämpft und versucht noch ranzukommen, sind die Teufel an diesem Abend den Tick besser. Man findet in den richtigen Momenten die richtigen Antworten und bei den Freiwürfen die Bruck am Ende zum Stoppen der Zeit hergeben müssen zeigt man sich sehr konzentriert (8/10). Somit kann man als verdienter Sieger beim Stand von 95:86 das Feld verlassen.

Am Dienstag (12.03.2019, 20:30 Uhr, HTL Wiener Neustadt) geht es für die Devils gleich mit der nächsten wichtigen Partie weiter. Kleiner Wehrmutstropfen des Siegs vom Samstag ist die Knöchelverletzung Sebastian Kunc. Der Guard ist für Dienstag fraglich. Dafür steht Ali Dönmez wieder zur Verfügung. Die Devils wollen auf die gezeigte Leistung aufbauen und peilen den nächsten Sieg im Landesligaplayoff an.