Devils Stellen auf 1:0 in Finalserie

BK Blue Devils Wiener Neustadt : Twin City Baskets 104:68 (48:30)

Sebastian Kunc (16), Aljoscha Piech (6), Christian Kornfeld (12), Ali Dönmez (13), Thomas Klengl (6), Ronald Sprung (16) Philipp Seel (24), Tobias Gaster (5), Almir Karagic (6)

Die Devils stellen mit einer starken Mannschaftsleistung auf 1:0 in der Finalserie. Dabei profitiert man auch von der Tatsache, dass Twin City mit nur 6 Spielern in Wiener Neustadt antreten kann.

Trotzdem erwischen die Gäste den besseren Start. Zwar können sich die Teufel im Angriff gute Würfe erarbeiten, diese fallen jedoch nicht. Auf der anderen Seite agiert man fast fahrlässig in der Verteidigung. Schnell steht es 0:8 aus Sicht der Devils – Coach K ist zu einem frühen Time Out gezwungen. Doch dann kommt die Devils Maschinerie ins Laufen. Angeführt von Philipp Seel (13 seiner 24 Punkte in Viertel 1) können die Devils einen Run starten (17:2), der schnell die Weichen für das weitere Spiel legt. 28:16 gewinnen die Hausherren Viertel 1.

Auch in Viertel 2 geben die Teufel den Ton an. Die Gäste kämpfen, doch die Devils haben sich einen guten Rhythmus erspielt. 48:32 steht es bereits zur Halbzeit.

Viertel 3 ist auch eine relativ klare Angelegenheit (30:12), hier sticht besonders Christian Kornfeld hervor, der eben so viele Punkte wie der Gegner in diesem Abschnitt macht. In Viertel 4 verliert man dann vor allem in der Verteidigung den Fokus und so kann man einen Offensivschlagabtausch der beiden Mannschaften verfolgen. Doch auch dieser Abschnitt endet knapp für die Teufel (26:24) und somit kann man sich über einen 104:68 Sieg in Spiel 1 der Best of 3 Serie freuen.

Bereits am Donnerstag (30.05.2019, 16:00 Happyland Klosterneuburg) haben die Teufel die Chance sich den Titel in der Landesliga zu sichern. Doch der relativ klare Sieg sollte nicht überbewertet werden. Twin City sollte für Spiel 2 einen kompletteren Kader zur Verfügung haben und auch dieses Spiel beginnt wieder bei 0:0. Eine einfache Angelegenheit wird das Auswärtsspiel in jedem Fall nicht.