NEWS



Sophomores I mit Mammutprogramm am Wochenende

U14 1 001Am Wochenende standen für die U14/1 der Blue Devils gleich drei Spiele am Programm. Die Sophomores konnten 2 der 3 Partien für sich entscheiden:

BK Blue Devils Wiener Neustadt Sophomores : UBC St. Pölten 48:44 (26:22)

Pfeifer 10, Leitner M. 16, Steigenberger, Paiha 12, Dursun, Rennhofer, Simsek 4, Shepherd, Ucar 4, Gjocaj 2

Gegen einen körperlich starken Gegner tut man sich recht lange schwer. Immer wieder geht man mit zu wenig Selbstvertrauern zum Korb und lässt so viele einfache Möglichkeiten liegen. Erst ein 8:0 Run im letzten Viertel beschert einen komfortablen 11-Punkte-Polster, welcher bis zum Ende der Partie souverän verwaltet wurde.

BK Blue Devils Wiener Neustadt Sophomores : UBBC Herzogenburg 43:75 (21:31)

Pfeifer 4, Leitner M. 2, Steigenberger 4, Paiha 10, Dursun, Rennhofer 11, Simsek 6, Shepherd, Ucar Gjocaj 6

Gegen die starken Gegner aus Herzogenburg kann man leider nur in der ersten Halbzeit mithalten. Dabei starten die Sophomores sehr ambitioniert und man geht früh mit 4:2 in Führung. Leider muss man nach dem ersten Viertel auch auf Head Coach Kunc verzichten, da dieser im hohen Norden Niederösterreichs ein Landesligaspiel hatte. Doch auch mit Assistant Coach Perse (vielen Dank nochmal) können die jungen Teufel die Partie eine Halbzeit lang offen gestalten. Gegen Ende hin war die dann draußen, da es bereits die zweite Partie am Samstagnachmittag ist und man verliert verdient mit 30 Punkten Unterschied.

BK Blue Devils Wiener Neustadt Sophomores : Traiskirchen Lions White 66:64 (30:32)

Pfeifer 1, Leitner M. 10, Steigenberger 2, Paiha 6, Dursun 18 (10 im letzten Viertel!!!), Rennhofer 8, Simsek 6, Ucar 2, Gjocaj 13

Gegen den vermeintlich schwächsten Gegner an diesem Wochenende verschlafen die jungen Teufel die Partie komplett im ersten Viertel. Schnell liegt man mit 11:18 zurück und man kann erst im dritten Viertel die Führung übernehmen (42:37). Leider lässt dann die Konzentration ein wenig nach und man lässt die Gegner immer wieder einfach punkten. Doch zwei getroffene Freiwürfe von Leitner 10 Sekunden vor Schluss entscheiden das Spiel (66:62). Zwar können die Lions noch einmal scoren, aber dies sollte am Sieg der Sophomores nichts mehr ändern.


×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.bluedevils.at/

SPONSOREN