ÜBER BLUE DEVILS



HELL OF FAME

DOMINIK GERGER

Die größte Neuerung und gleichzeitig neue Herausforderung liegt im Rücktritt von Dominik Gerger, Coach der Landesliga-Mannschaft seit über 10 Jahren (1999-2011). Coach D. gehört zu den Urgesteinen des Vereines und brachte als Meilenstein einen damals basketballbegeisterten Haufen in Form, um den Einstieg in die Landesliga zu schaffen. Aus familiären und auch beruflichen Gründen zog er sich aus dem aktiven Spielfeld zurück. Aus diesem Grunde wurde bei den Blue Devils eine Ehrung seiner Leistungen im Verein und als Freund mit seiner aktuellen Landesliga-Mannschaft vollzogen. Der Vorstand und auch die Mannschaft berieten sich lange, wie man eine Persönlichkeit dieses Formates gebührend ehren kann. Nun können die Blue Devils mit vollem Stolz Dominik Gerger als 1. Mitglied der "Hell of fame" willkommen heißen und er bekam im Zuge dessen auch sein offizielles "Coach D" Dress von seiner Mannschaft überreicht. Er wird uns und zukünftigen Devils eine unvergessene Legende bleiben.
Coach D - Dominik Gerger

GÜNTER HOLZER

Günter war jahrelang Organisator des Grillfestes und somit eine wichtige Stütze des Vereins. Wir wollen ihm auf diesem Weg noch einmal "Danke" sagen für die vielen Stunden Arbeit, mit denen er Jahr für Jahr für einen mehr als würdigen Abschluss der Saison sorgte. Wir wissen schon jetzt, dass es deine Nachfolger nicht leicht haben werden. Auf jeden Fall sind wir der Meinung, dass der Legendenstatus aufgrund der vielen legendären Feiern verdient ist. Dank an unseren Güntinator!
Güntinator

Attila Völgyes

Als Blue Devil der ersten Stunde repräsentierte Attila Völgyes den Verein über viele Jahr als Kapitän der Herrenmannschaft.

Wenn immer man an eine Mannschaft in unserer Liga denkt, fallen einem immer sofort 1 oder 2 Gesichter ein, mit denen man den Verein in Verbindung bringt. Für uns war Attila dieses Gesicht für viele Jahre. Er war eine der großen Identifikationsfiguren der Blue Devils in den letzten Jahrzehnten.  Er war das Herz der Blue Devils Herrenmannschaften über viele Jahre und prägte mit seinen Emotionen und seinem Einsatz nicht nur die Mannschaften, in denen er spielte, sondern den gesamten Verein!

Bei Gegnern und Schiedsrichtern „gefürchtet“, in der eigenen Mannschaft geliebt. Kalt ließ er niemanden! Sein unbändiger Einsatz und Siegeswille gepaart mit einer unglaublichen Loyalität seinem Verein gegenüber sind unerreicht.

Die Blue Devils sind in der österreichischen Sport-Landschaft ein Aushängeschild für Teamgeist, Integration und Freude am Basketballsport. So steht es in der Vereins-Vision!
Um so einer Vision gerecht werden zu können, braucht es eine Vereinskultur, die sich auf Enthusiasmus, Loyalität und Teamgeist gründet. All das sind Werte, die niemand besser verkörpert als Attila!

Weiterhin bringt er seine Leidenschaft in diversen Funktionen im Verein ein und prägt und gestaltet das Vereinsleben. Nun könnte er es sich in der Hell of Fame gemütlich machen, aber wir wissen alle, dass Ruhe und Gemütlichkeit nicht in seinen Genen liegen - irgendwo wartet ein letzter Wurf, der genommen werden muss.

Attila Völgyes - Hell of Fame Video

Thomas 'K' Kunc

Kaum ein Devil hat in den letzten 3 Jahrzehnten das Vereinsgeschehen mehr beeinflusst und mitgestaltet als Thomas. Egal ob als Spieler, Obmann oder Meistertrainer – in jeder Rolle machte er sich unentbehrlich.

Vor allem zu Beginn des neuen Jahrtausends, als es darum ging, den Verein zu stabilisieren, dessen Zukunft ungewiss war, ging er mit unglaublicher Energie, Fleiß und Optimismus voran. Auf keinem Felsen hätte der Verein besser gebaut werden können, als auf seinen Schultern! Unter seiner Vereinsführung etablierten sich die Blue Devils als wichtiger und fixer Bestandteil in der Wiener Neustädter Sportszene.

Als ein Trainer für das Landesligateam notwendig war, übernahm Thomas die Mannschaft und führte Sie zum 1.Meistertitel des Vereins in Niederösterreich!

Auf Thomas ist immer Verlass – er bringt die Dinge auf den Boden. Nicht immer sieht man auf den ersten Blick, wie groß die Verdienste sind, aber wenn man einen Blick hinter die Kulissen wirft, dann wird einem schnell klar, wie unentbehrlich Thomas für unseren Verein ist.

Es ist immer gut zu wissen, dass er zwar nun den verdienten Platz in der Ruhmeshalle des Vereins einnimmt, er aber sofort die Hemdsärmel hochkrempeln würde, wenn eine scheinbar unlösbare Aufgabe zu lösen wäre!

Mike Konlechner

Text folgt.

aus unserem Archiv

SPONSOREN