NEWS



Livin' Legends gewinnen erstes Testspiel nach Corona-Pause

VS Bureks Mödling : Livin' Legends Wiener Neustadt 27:99 (16:63)
Karagic (18), Zachar (15), Bruckner (14), Scharf (10), Koch (8), Pavlovic (8), Kusur (6), Leidl (6), Outaghbalt (5), Ungerböck (5), Schebesta (2), Staudinger (2).


Am vergangenen Sonntag traten die Livin' Legends ihr erstes Testspiel seit der Corona-Pause gegen die neu formierte Mannschaft aus Mödling an. Auswärts in der Europahalle erspielte man sich bei gefühlt 40° Celsius binnen einer Minute die Führung und gab sie bis zur Schluss-Sirene auch nicht mehr her. Die Legends starteten mit Outaghbalt, Pavlovic, Bruckner, Staudinger und Kusur.

Mit viel Druck am Ball und guter Kollektivleistung in der Defense erzwang man immer wieder Ballverluste der Gegner und konnte leichte Körbe durch Layups erzielen. 76 „Points in the paint" sprachen bis zum Ende der Partie für sich. Ein bärenstark aufgelegter Almir Karagic wurde immer wieder gut in Szene gesetzt und hatte auch am Rebound oft die Oberhand. Am Ende standen bei Karagic 18 Punkte, 14 Rebounds, 1 Dreier, 6 Blocks und 72% aus dem Feld in 22 Minuten Spielzeit zu Buche.

Halbzeitstand 63:16 aus Sicht der Gäste.

Auch die weiteren Neuzugänge Ungerböck und Koch fanden sich bestens ein und erzielten gemeinsam 13 Punkte, 10 Rebounds, 11 Assists und 7 Steals von der Bank. Ungerböck verzeichnete in der zweiten Halbzeit das Play of the Game per sehenswertem Crossover-Anklebreaker und anschließendem No-Look Assist auf Karagic.

Besonders erfreulich war, dass jeder Wiener Neustädter Einsatzzeit bekam und diese auch nutze. So ging am Ende des Tages kein Legends-Spieler punktelos aus der Halle. Trotz deutlichem Spielstand konnte man die Freude am Spiel auf beiden Seiten erkennen. Der langersehnte Re-Start sorgte für gute Atmosphäre und Fairplay.

Trotz überzeugendem Entstand konnte man erkennen, dass der Corona-Rost bei den Wiener Neustädtern noch nicht ganz herunten ist. 56% Freiwurfquote (9/16), 15 Offensiv-Rebounds der Bureks und 18 Turnover als Team sind klare Anzeichen für Verbesserungspotenzial.

„Die Hauptsache war es an diesem Tag wieder ein Gefühl für 5on5 Basketball zu entwickeln. Wir konnten ein paar Dinge und Rotationen ausprobieren und haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Zu Realbedingungen spielen zu können ist doch nochmal was anderes als Training. Danke an dieser Stelle an Mödling, dass wir dieses Testspiel austragen konnten.", äußerte sich Kapitän Philip Zachar nach dem Spiel.

In den letzten beiden Wochen der „Saison" 2020/2021 wird als Mannschaft noch ein bisschen gefeilt, bevor es in die Sommerpause geht. Auch da wird der Resetknopf gedrückt und der Fokus darauf gelegt physisch wieder in Form zu kommen. 

Stay tuned & stay legendary.


By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.bluedevils.at/

SPONSOREN