NEWS



First Team gewinnt erstes Saisonspiel mit neuem Kader


BK Blue Devils Wiener Neustadt : UBV Mödling I 90:75 (44:40)




Devils:
Sebastian Kunc (8), Aljoscha Piech (1), Christian Kornfeld (2), Ali Dönmez (31), Tobias Gaster (4), Alex Bruckner, Bernhard Graf (20), Philipp Seel (24), Nassim Outhagbalt
Mödling:
Deimel (28), Krumböck (15), Klemen (10), Siegel (5), Karner B., Ganter (6), Strohmyer (4), Wilkovitsch (3), Karner V., Gorozak




Alles neu bei den Devils, zumindest beinahe. Nachdem schon im Sommer klar war, dass die Teufel in dieser Saison eine kleine Mannschaft stellen werden (Eric Schranz spielt in Wien, Christoph Oedendorfer verstärkt die Legenden, Raphael Krumböck wechselte zu seinem Stammverein), musste
letzte Woche auch noch Kapitän Michael Wild gesundheitsbedingt die Segel streichen.




Damit wird man in den meisten Spielen zwar unter dem Korb unterlegen sein, aber die Devils haben sich vor allem eines für die neue Saison vorgenommen: Laufen. Neben dem verbliebenen Kern (Sebastian Kunc, Aljoscha Piech, Christian Kornfeld, Ali Dönmez, Thomas Klengl, Philipp Seel und Mateo Pavlovic) konnte man Berhard Graf und Tobias Gaster für diese Saison an Bord holen. Der Rest der Mannschaft wird durch die eigene Jungend verstärkt. Mit Bruckner, Kusur, Rieder, Outhagbalt und Czerny warten 5 Rookies auf ihre ersten Chancen in der Landesliga.




Und gleich zum Ligaauftakt geht es gegen Mödling, die neue sportliche Heimat der Ex-Devils Raphael Krumböck und Martin Wilkovitsch. Die Mannschaft von Coach Thomas „K“ Kunc wird an diesem Samstag Abend zum ersten Mal von Neo-Kapitän Aljoscha Piech in die Partie geführt.
Die Devils starten pfeilschnell in die Partie. Angetrieben von den Guards pusht man den Ball immer wieder schnell über die Mitte und kann so einfache Gelegenheiten zum Scoren vorfinden. Die Devils erspielen sich einen ersten Vorsprung (12:6). Doch vor allem Inside haben die Teufel immer wieder Probleme mit den Großen der Mödlinger. Vor allem Deimel kann von der heimischen Defense nicht gebändigt werden. 12 seiner 28 Punkte macht er bereits in Viertel 1 und hält somit die Gäste beinahe
im Alleingang in der Partie. Bis zur Mitte des Viertels hat sich die UBV warm gespielt und setzt nun ihrerseits den Teufeln zu. In Minute 9 übernimmt Mödling wieder die Führung (19:18), bevor Philipp Seel mit zwei Körben den ersten Pausenstand von 23:19 für die Gastgeber fixiert.




Auch das zweite Viertel gestaltet sich als flotter Schlagabtausch. Die Devils legen immer wieder vor, werden aber dann in ihren Aktionen zu inkonsequent und verspielt. Mödling lässt sich nicht lange bitten und nutzt die gebotenen Chancen um die Lücke wieder zu schließen. Dem Publikum wird von beiden Seiten einiges geboten. Halbzeit stand 44:40 für die Teufel.
Auch im dritten Viertel ändert sich wenig. Die Teams tauschen einen Score nach dem anderen und niemanden gelingt es sich einen Vorteil zu erspielen. Die Devils können den Vorsprung zwischenzeitlich wieder auf 7 Punkte ausbauen, doch Mödling kontert sofort und so steht es weiterhin nur +4 für die Teufel (61:57).




Im letzten Viertel müssen die Gäste dem hohen Tempo der Partie dann Tribut zollen. Mit einer letzten Angrifswelle in den ersten 5 Minuten erzwingen die Devils schwere Würfe und Fehler der Gegner und bauen ihren Vorsprung entscheidend aus (75:62). Die Gäste können diesen Rückstand nicht mehr verringern, aber den Devils hilft hier auch eine schwache Leistung der Mödlinger vom Freiwurf in Viertel 4 (4/10). So geht das erste Saisonmatch nicht unverdient an die Gastgeber aus Wiener Neustadt (90:75).




Gleich am Sonntag geht es im nächsten Bewerb (ABL Cup) gegen die Mattersburg Rocks. Anpfiff ist

um 16:00 Uhr in der HTL.


By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.bluedevils.at/

SPONSOREN